Nachhaltigkeit Plastikfrei

Verpackungsfreier Januar – Hof Hoher Schöneberg bei Klütz

7. Januar 2018

Hallo ihr Lieben,

der Spruch „Das Gute liegt oft so nah“ kommt euch bekannt vor, oder? Nachdem ich in dieser Woche zwischendurch echt ein wenig verzweifelte, weil es einfach wenig unverpackte Einkaufsmöglichkeiten in unserer Gegend gibt, gab mir meine Freundin Zuzana wieder Hoffnung. 

Der Hof Hoher Schönberg.

Die Gute nahm mich, am letzten Freitag, mit zum Hof Hoher Schönberg bei Klütz. Dort war ich vor ein paar Jahre schon einmal, damals gab es außer Brot und etwas Gemüse nicht viel zu kaufen und irgendwie verschlug es mich dann nicht mehr dort hin (was wirklich sehr merkwürdig ist, ist er doch in der Nähe meines geliebten Gutshaus Stellshagen). Im Nachhinein kann ich nur sagen: LEIDER! 

Hof Hoher Schoenberg

Als wir am Freitag am Hof ankamen und die Tür zum Hofladen öffneten, verschlug es mir fast die Sprache. Aus dem was ich von dort kannte, ein „wenig Brot“ und „ein bisschen Gemüse“ war so viel mehr geworden. 

Einkaufen ohne Stress und mit so viel Gemütlichkeit.

Ein richtiger und urgemütlicher Hofladen. Mit warmen Ofen und einem Esstisch in der Ecke, mit der Möglichkeit frisch gebackenen Kuchen zu genießen und vor allem der Möglichkeit einzukaufen, unverpackt einzukaufen. Zumindest zu einem sehr großen Teil.

Brot, Wurst, Käse, Kuchen, Gemüse, Getreide, Reis, Bohnen, Linsen, Müsli… alles was das Herz begehrt kann man dort unverpackt erwerben. 

Von den Betreibern wird man dann auch nicht gleich komisch angeschaut, wenn man mit zig Beuteln, Gläsern und Dosen kommt.  Im Gegenteil, es ergaben sich dadurch wirklich tolle Gespräche. 

Hof Hoher Schoenberg Hof Hoher Schoenberg Hof Hoher Schoenberg

Die unglaublich freundliche und geduldige Verkäuferin war enorm begeistert von meinen Foodwraps und erzählte mir gleich freudestrahlend, dass sie diese einmal aus Australien mitbrachte. Als Geschenk für die Daheimgebliebenen und dass sie die Wraps hier noch viel zu selten sieht.

Nach und nach packte ich meine Einkäufe zusammen und musste einfach noch mal und noch mal meine Runden drehen. Selbst vegane Weingummis konnte ich völlig unverpackt kaufen und der ausgewählte Kuchen wurde fix in meine Foodwraps gewickelt. 

Hof Hoher Schoenberg

Die selbst gepresste Öle, feine Säfte und auch vom Hof stammende Fruchtweine kann man in Flaschen kaufen, das Öl kann man – auf Nachfrage – auch abfüllen lassen. 

Die Öle sind eh ein wahrer Traum, Macadamia, Haselnuss, Olivenöl, Leinöl…an alles ist gedacht und jedes für sich ein wahrer Genuss und für die gebotene Qualität unglaublich günstig.

Hof Hoher Schoenberg

Eines ist sicher, ich fahre schon bald wieder dorthin. In Begleitung, denn so wunderbar diese Möglichkeit ist, es sind ja doch fast 40 km (eine Strecke) um dahin zu kommen. Da sich aber schon viele meiner Freunde und Bekannten bei mir meldeten, dass sie auch unbedingt mal hin müssten, planen wir jetzt einfach eine Einkaufsgemeinschaft. Ist eh viel lustiger und man kann dann auch mal gemeinsam am Kamin sitzen, ein Stück Kuchen essen und ein wenig über die Welt philosophieren. 

Ich hab das alles so bildlich vor mir, dass mir beim Gedanken daran enorm wohlig ums Herz wird.

Ach wie schön, dass es den verpackungsfreien Januar gibt. Es lehrt uns alle so viel und vor allem verbindet er so ungemein. 

Danke dafür! 

Hof Hoher Schönberg
Kalkhorster Str. 37 
23948 Hohen Schönberg

Öffnungszeiten: 
Mo-Fr 9.00 – 18.00 Uhr (im Winter -17.00 Uhr) 
Sa 9.00 – 16.00 Uhr 
So 11.00 – 14.00 Uhr (Mai – Oktober)

Hof Hoher Schoenberg Hof Hoher Schoenberg Hof Hoher Schoenberg

 

You Might Also Like

3 Comments

  1. Reply Frl.Meli 8. Januar 2018 at 13:15

    Der Laden klingt traumhaft.
    Sowas bräuchte ich hier auch dringend.

    Wo ich gerade Haselnussöl lese – versuche das mal über Kartoffeln *himmlisch lecker*
    Den Tipp habe ich aus „meinem“ Ölladen bekommen und seitdem sehe ich das auch als perfektes Foodmatch an.

  2. Reply Ralf Maier 13. Januar 2018 at 15:32

    Ach, das erfreut mein Herz und das meiner lieben Silke! Wir lieben diesen Hof, diesen Laden, die unsagbar leckeren Öle – und jedes Jahr, wenn wir an der Ostsee und bei Silkes Mama zu Besuch sind (praktischerweise ganz in der Nähe), führt uns der Weg mehrfach zum Hofladen – und ebenso gehört ein entspannter Abend aif Gut Stellshagen oder in Parim zum Rahmenprogramm, genauso auch zum Alten Feuerwehrhaus in Damshagen! Liebe Grüße aus Stuttgart!

    • Reply Franzi 14. Januar 2018 at 19:54

      Oh Ralf, das freut mich aber sehr! :-)

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.