SelbstLiebe

Adieu Gemüseregal – Hallo Franzi

1. Januar 2018

Mein geliebtes Gemüseregal,

mit dem heutigen Tag haben wir 8 Jahre miteinander verbracht. Wir haben viele Erfolge gefeiert, haben jedes Jahr aufs Neue gemeinsam darüber gewettert, wie es weiter gehen sollte und heute ist der Tag, an dem wir uns trennen. Zumindest ein bisschen. 

Adieu Gemüseregal, Hallo Franzi…

Denn ab heute wird es das Gemüseregal, in seiner ursprünglichen Form, nicht mehr geben. Mit dem heutigen Tag wird aus „Wo geht‘s zum Gemüseregal?“ ganz klar „Franzi Schädel“. Ganz klar ICH.

Vor ein paar Wochen saß ich mit meiner Freundin Kathrin (ehemals „ein bisschen vegan“) im Auto und philosophierten über ihren neuen Namen (der sich auch heute ändern wird, wir haben einfach mal so ein Freundinnen-Ding draus gemacht.) und sagte noch so zaghaft: „Ach Kathrin, ich brauch doch eigentlich nix ändern, der Name tut mir ja nix.“

Und was zu dieser Zeit so klein anfing, wurde plötzlich doch ganz groß. Denn alles, was das Gemüseregal mal ursprünglich ausmachte, ist eigentlich kaum noch vorhanden. Und natürlich, der Name „tut mir nix“, aber irgendwie hält er mich doch an einem Ort fest, an dem ich schon lange nicht mehr bin.

Das Essen, die Rezepte. All diese Themen sind gewichen für Themen wie Nachhaltigkeit & Eco Fashion, Reisen, Leben und schlussendlich auch für Themen rund um mich

Es hat sich verändert und das ist gut so. Es ist der Lauf der Dinge. Und es fühlt sich zu keinem Zeitpunkt schlecht an. Im Gegenteil! :-) 

Seit einigen Wochen läuft bei mir – quasi in Endlosschleife – „Ich kann allein sein“ von Julia Engelmann und ich überlegte lange, was mir das sagen möchte bzw. warum mich dieses Lied und vor allem Zeilen wie diese:

„Ich habe neue Berge bezwungen
Neue Lieder gesungen
Bin über Schatten gesprungen
Hab mich zum Lachen gezwungen
Mich zusammengerissen, um mich neu zu entfalten
Um langen Atem zu haben, habe ich die Luft angehalten
Mich ins Wasser gestoßen, um schneller schwimmen zu lern‘
Meine Sachen verlor’n, um schneller fündig zu werden
Ich geb dir meine Hand, doch du nimmst sie nicht an
Weil du sagst: Wer nichts hat, auch nichts verlieren kann“

so festhielten.

Tja und „wer nichts hat, der kann nichts verlieren.“, aber ich habe etwas. Ich habe enorm viel. Und manchmal muss man genau diese Dinge los lassen, um „schneller schwimmen zu lernen“ und einiges verlieren, um „schneller fündig zu werden.“ Manchmal ist genau das der Weg, um wieder zu sich selbst zu finden.

Ihr Lieben, ich freu mich so auf diese neue Zeit und würde mich freuen, wenn ihr mich auch weiterhin begleiten würdet. Denn ohne euch wäre das alles hier nur halb so schön! DANKE! 

Alle Fotos stammen von meiner lieben Freundin und Kollegin Franzi von „Molina Photography“

You Might Also Like

28 Comments

  1. Reply Kathrin 1. Januar 2018 at 12:02

    <3 <3 <3 Was sich da so in kurzer Zeit entwickeln kann.
    Franzi, ich danke dir, dass du dich meiner Reise angeschlossen hast und sie mit mir gegangen bist.

    Ganz viel Liebe,
    Kathrin

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 12:06

      Liebes! Ich danke dir! Für die Zeit, für das gegenseitige Inspirieren und für das Karma Spray! :P :D

  2. Reply Julia 1. Januar 2018 at 12:32

    Liebe Franzi, das fühlt sich so echt an und ist ein ganz toller Schritt. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute! Natürlich bleib ich auch weiterhin treue Leserin!

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 12:33

      Danke meine liebe Julia! Das freut mich so sehr! Danke, danke, danke!

  3. Reply Anna 1. Januar 2018 at 12:42

    Liebste Franzi!
    Das klingt total richtig, was du machst! Denn wie du selbst schreibst, es drehte sich doch zuletzt immer weniger um den Kern des ehemaligen „Gemüseregals“, dem du deutlich entwachsen bist. :)
    Ich freue mich auf deinen Neustart und bin gespannt, was kommen wird. Zugleich freue ich mich, dass ich phasenweise ein kleiner Teil des Gemüseregals war und dich so begleiten durfte :*

    Fühl dich feste gedrückt und geherzt!

    Alles Liebe
    Anna

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 12:43

      Meine liebste Anna, dafür werde ich dir auch auf ewig dankbar sein. Es war eine so schöne Zeit! <3

  4. Reply Lena 1. Januar 2018 at 12:45

    Find ich toll!

  5. Reply Stefanie 1. Januar 2018 at 13:15

    Das klingt genau richtig, was du hier machst. Alles Liebe mit dem „neuen alten“ Blog! Ich wünsche dir von Herzen, dass du dich hier komplett entfalten kannst.

  6. Reply Annette Neu 1. Januar 2018 at 13:22

    Hallo Franzi,
    Obwohl ich noch nicht lange im ‚Gemüseregal‘ war, finde ich den neuen Entschluss toll. Es ist immer gut, wenn wir erkennen, wie wichtig es ist zum eigenen Ich zu stehen.
    Loslassen und was neues Beginnen 👍. Ganz viel Erfolg dabei und natürlich bin ich weiter dabei 😊
    Viele Grüße Annette

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 13:22

      Danke liebe Annette, ich freu mich so das zu lesen! <3

  7. Reply Vanessa 1. Januar 2018 at 13:25

    Ich bin gespannt und bleibe dabei 😊

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 13:25

      Alles andere hätte ich bei dir auch nicht geduldet. Hihi :-*

  8. Reply Evelyn 1. Januar 2018 at 13:38

    Hey Franzi,

    Ich find s total toll! Schön das du diesen Schritt gewagt hast. Aus der Ferne fühlt sich das gut und richtig an. Ich freu mich auch in zufüllet viel von dir zu lesen und zu hören! Fühl dich gedrückt.
    Alles liebe.
    Evelyn

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 13:40

      Ich umarm dich fest zurück liebste Evelyn!

  9. Reply Julia 1. Januar 2018 at 19:51

    Liebe Franzi,
    das ist ja der helle Wahnsinn, toll! Ich bleib Dir treu und freue mich auf alles, was da kommt <3
    Alles Liebe
    Julia

    • Reply Franzi 1. Januar 2018 at 22:50

      Liebste Julia, das macht mich unglaublich glücklich!!! <3

  10. Reply Karin | Green Conscience 2. Januar 2018 at 08:27

    Huhu und Juhu, eine schöne Entwicklung, finde ich! Schön, dass ihr zwei das so schnell umsetzen könntet.

  11. Reply Maria Widerstand 2. Januar 2018 at 15:10

    Hallo Franzi!

    Ein radikaler Neuanfang mit viel Mut und Leidenschaft – herzlichen Glückwunsch! Er ist Dir wirklich gut gelungen und ich freue mich schon neue Wege mit Dir gemeinsam zu beschreiten!

    lg
    Maria

    • Reply Franzi 2. Januar 2018 at 15:26

      Lieben Dank liebste Maria! :)

  12. Reply Jenni 3. Januar 2018 at 09:48

    Liebe Franzi,

    ich finde großartig, was du gleich zu Beginn des neuen Jahres geschaffen hast und freue mich mit dir genauso, wie ich zuversichtlich in eine inspirierende Zukunft blicke.
    Das wird ein spannendes Blogger-Jahr 2018 – und ich freue mich schon drauf!

    Mach‘ weiter so mit ganz viel Herz und Liebe – dann kann gar nichts schief gehen. <3

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply Franzi 3. Januar 2018 at 10:07

      Danke meine liebe Jenni, das bedeutet mir sehr viel! <3

  13. Reply Kathrin 4. Januar 2018 at 08:09

    Liebe Franzi, das hört sich ganz wunderbar an! Ich habe Dich ja meistens nur über Facebook und die Storys verfolgt, aber diese Themen hören sich super an und ich werde sicher das ein oder andere mal bei Dir vorbei schauen! Allerliebste Grüße, Kathrin :-*

    • Reply Franzi 4. Januar 2018 at 11:14

      Das freut mich so meine liebe Kathrin! :-)

  14. Reply Susanne 6. Januar 2018 at 15:38

    Liebe Franzi,
    ich bin schon seit einigen Jahren eine „stille“ Leserin deines Blogs und auch mir sind die Veränderungen in deiner Themenwahl aufgefallen. Definitiv positiv aufgefallen! Und so gehst du auch in meinen Augen den absolut richtigen Schritt.
    Wie heißt es immer so schön? Die einzige Konstante in unserem Leben ist die Veränderung (oder so ähnlich ;-)). In diesem Sinne wünsche ich dir ein spannendes Jahr 2018, viel Freude mit deinem (neuen) Blog und allem was zum Bloggen dazu gehört. Ich bin schon gespannt, was ich in diesem Jahr auf deinem Blog alles lesen und kennenlernen darf!
    Viele Grüße,
    Susanne

    • Reply Franzi 7. Januar 2018 at 17:20

      Liebe Susanne, ach es freut mich so, dass du dich nach all der Zeit einmal meldest! Ich freu mich sehr, dass du da bist!

1 Trackback/Pingback

  1. Reply Frohes Neues! Ein kleiner Rückblick und Ausblick auf 2018 – Germanabendbrot 2. Januar 2018 at 15:06

    […] ja generell das Jahr der großen Blog-Veränderungen zu sein: Gerade hat Franzi sich von ihrem Gemüseregal verabschiedet und umfirmiert. Friesi hat ihren Blog komplett abgeschaltet. Und auch andere Blogger […]

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.