Rezepte

vegane Frühlingsküche: Zucchini-Linsen Pfanne

15. April 2013

Die Sonne scheint, die Sonne scheint, die Sonne scheiiiiiiint. Ich könnte singen und springen und einmal quer durch den Ort hüpfen. :-) Geht es euch auch so?

Gerade an solchen Tagen giert mein Körper nach ganz frischen, saftigen und fast unberührten Lebensmitteln. Überhaupt ist mir das Clean Eating, worüber derzeit oft gesprochen wird, ziemlich nah an meiner perfekten Ernährung bzw. der Ernährung, wie ich sie gern hätte. Es klappt nicht immer, aber wenn, dann fühl ich mich danach grandios. :-)

Mein heutiges Mittagessen beschränkt sich auf wenige Zutaten, dafür aber sättigende und sehr nährstoffreiche Lebensmittel.

An dieser Stelle muss ich dringend einen Gruß an meine Mama aussenden; du darfst mir gern wieder Linsen schicken, aber bitte die Gelben! Zur Erklärung, in jedem Weihnachts- oder Geburtstagspaket steckte bisher ein Paket Linsen, die mochte ich aber so gar nicht gern essen. Das ändert sich gerade, also Mama…deine Linsen dürfen wieder zu mir. ;-)

Zucchini_Linsen (2 von 3)_online

Für zwei Portionen der Zucchini-Linsen Pfanne braucht ihr:

1 Tasse gelbe Linsen
2 kleine Zucchini
Olivenöl (min. 2 EL)
Saft einer halben Zitrone
etwas Meersalz
Schnittlauch zum garnieren

Die Linsen nach Packungsangabe garen.
In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. In Olivenöl schön durchziehen lassen (nicht zu stark bräunen, stellt die Herdplatte oder Flamme nicht zu hoch). Etwas Meersalz darüber geben (ca. 1/3 TL).

Die garen Linsen unter kaltem Wasser abschrecken und abspülen und zu den Zucchinis geben. Mit Zitronensaft verfeinern und schon habt ihr ein wunderbares, frisches, gesundes und veganes Mittagessen. :-)

Zucchini_Linsen (1 von 3)_online

Auf dem Teller könnt ihr euer Essen noch mit frischem Schnittlauch verfeinern. Ein Traum!

Lasst es euch gut schmecken!
gelbe Linsengrüße,
Franzi

PS: Man kann diese Powerpfanne auch super gut kalt essen, als Salat :-)

You Might Also Like

1 Comment

  1. Reply Dana 20. April 2013 at 15:19

    Das scheint simpel und lecker. Das muss ich ausprobieren!

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.