Rezepte

scharfe Ziegenkäse-Pasta

9. Januar 2013

Ziegenkäse als solches und in Pastasaucen im Besonderen, ist einfach nur ein Traum. In unserem Kühlschrank findet sich immer Ziegenkäse in Scheiben oder in Form von Frischkäse. Ohne geht es einfach nicht.

Heute Mittag überfiel mich wieder die Lust nach Ziegenkäse und da ich gleichzeitig auch meistens Lust auf Pasta habe, war die Verbindung fix her gestellt. :-)

Die Zigenkäse-Pasta war geboren und das Rezept für euch fix niedergeschrieben.

DSC_2756

Ziegenkäse-Pasta für zwei Personen

200 g gekochte Pasta nach Wahl
2 große EL Ziegenfrischkäse
250 ml Tomatenpassata
1 Möhre
je 1 Prise getrockneten Rosmarin und Thymian
1/4 scharfe rote Chilischote
Salz

Während die Pasta kocht, gebt die Tomatenpassata in einen kleinen Topf und lasst sie leicht aufkochen. Den Ziegenkäse und die klein geschnittene Chili dazu geben und mit Salz, Rosmarin und Thymian abschmecken. Zum Schluss gebt die, entweder geschnittene oder geraspelte, Möhre hinzu. Ca. 10 Minuten etwas einköcheln lassen.

Mit frischem Basilikum servieren und genießen. Ratz fatz und fertig!

Määääh,
Franzi

 

You Might Also Like

7 Comments

  1. Reply Marc Schmitz 9. Januar 2013 at 13:52

    Oh. Das muss ich unbedingt mal nachkochen wenn meine Ex nicht mehr im Haus ist. Die mag nämlich keinen Ziegenkäse.

    • Reply Sabine 9. Januar 2013 at 14:03

      Es ist doch schon deine Ex.. iss doch was dir gefällt ;)

      Werde die Pasta morgen nachkochen! Ich liebe Ziegenkäse…! Und Pasta! :D

  2. Reply Marc Schmitz 9. Januar 2013 at 14:10

    @Sabine: Im Grunde hast Du recht. Aber solange sie noch bei mir wohnt stimme ich mich mit ihr bzgl. des Essens ab; wir haben uns ja auch nicht im Streit getrennt. Meine Ex hat übrigens denselben Vornamen wie Du. ;-D

  3. Reply Katharina S. 9. Januar 2013 at 15:35

    Oh Marc, das tut mir leid zu lesen :-(

    Rezept klingt toll, muss ich auch probieren… hast du einen Tipp für einen wirklich würzigen, „ziegigen“ Ziegenfrischkäse? Mir war bisher alles irgendwie zu lasch und am Ende schmeckte es nicht mehr wirklich nach Ziegenkäse.

    • Reply Franzi 9. Januar 2013 at 15:37

      Oh also wenn dir der „normale“ Ziegenfrischkäse zu lasch ist, dann probiere mal den etwas älteren mit Schimmelrand :-D
      Der ist herber. :-)

  4. Reply Evi 9. Januar 2013 at 18:57

    Oh Marc, wie blöd. :-/

    Franzi, das klingt unheimlich gut! Und mittlerweile kann ich das auch gut nachkochen – bei mir wird sich zum Glück nicht gegen Ziegenkäse gesträubt, nachdem er probiert wurde. :-)

    Bei mir gab’s heute auch schon Ziegenkäse. Allerdings in Scheiben und mit Bockshornklee auf dem restlichen Baguette von gestern. Sehr, sehr lecker. Meine liebste Ziegenkäsesorte. :-)

  5. Reply JenMun(a) 16. Januar 2013 at 21:37

    oh das ist genau nach meinem Geschmack, das werd ich bestimmt bald nachkochen! Fein hast du es hier, bin gleich mit gezogen;)
    sarah

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Reply Blogvorstellung: Wo geht’s zum Gemüseregal? (mit Rezept!) | The bird's new nest 23. Juni 2014 at 20:28

    […] ins Netz, und der präsentiert vom Auberginen-Tofu-Burger über Spargel-Erdbeer Salat bis zur Ziegenkäse-Pasta so ziemlich alles, was das Feinschmeckerherz begehrt. Die Zusammenstellung der Zutaten der bis […]

  2. Reply Birnen-Ziegenkäse-Quiche mit Parmesan-Boden ❤ - NOM NOMS food 20. Oktober 2017 at 07:01

    […] der lieben Mara von Maras Wunderland Birnen-Rosmarin Tarte von der lieben Fabienne von Freiknuspern Scharfe Ziegenkäse-Pasta von der lieben Franzi von Wo geht’s zum Gemüseregal? Kürbis-Ziegenkäse-Tarte mit Honig […]

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.