Rezepte

Frühlingsküche: Tofu-Auberginen Burger auf Mizuna

28. April 2014

Hallo ihr Goldschätze,

ich hoffe soooo sehr, dass bei euch die Sonne ebenso wundervoll scheint wie hier und ihr spätestens nach dem Feierabend ein paar Minuten findet um sie zu genießen.

Für euer Abendbrot habe ich schon gesorgt und euch einen wundervollen gesunden und frischen Burger zubereitet. Also ran an die Pfannen und los geht es. :-)

online_Frühlingsburger (1 von 3)

Im Übrigen, der Frühling ist Mizuna (Asiasalat) Zeit, wer ihn noch nicht kennt, ab zum Gemüsehändler und Minzuna kaufen! Ein wahrer Genuss! :-)

online_Frühlingsburger (3 von 3)

Für zwei Burger braucht ihr: 

1 Aubergine
200 g Tofu
1 Fenchelknolle
1 Handvoll Mizuna (Asiasalat)
1/2 Zitrone
Olivenöl
etwas neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
Salz
ca. 20 Minuten Zeit

Die Aubergine gründlich waschen, in gleich dicke Scheiben schneiden und gründlich einsalzen.

online_Frühlingsburger (2 von 3)

Den Fenchel säubern und in mundgerechte Stücke schneiden.

200 g Tofu einmal quer halbieren und dann vierteln (es sollen vier gleich große Teile entstehen).

Den Mizuna-Salat waschen und etwas klein gerupft auf einem Teller anrichten.
Olivenöl und Zitronensaft darüber geben.

Den Tofu, sowie den Fenchel gemeinsam in einer Pfanne mit heißem Öl goldbraun anbraten und mit etwas Salz abschmecken.

Die Auberginenscheiben ebenfalls goldbraun anbraten und fertig gebraten auf dem Salat mit dem Tofu und dem Fenchel auftürmen. (Aubergine, Tofu, Fenchel, Aubergine, Tofu, Fenchel…)

Mit ein paar Sesamkörnern dekorieren und schon ist der Frühlingsburger auf eurem Teller. :-)

Lasst es euch schmecken! :-)

Bis bald,
Franzi :-)

 

You Might Also Like

4 Comments

  1. Reply Jessica 2. April 2017 at 18:55

    Das Essen sieht ja himmlisch aus! Werde ich morgen direkt mal ausprobieren :)

    • Reply Franzi 5. April 2017 at 11:51

      Dann lass es dir gut schmecken :)

  2. Reply Plastikfrei 5. April 2017 at 19:38

    Das ist so ziemlich das leckerste, dass ich je gegessen habe! Danke für das Rezept! :-) Durch unseren eigenen Garten und ein paar Einkäufe kann ich den Burger sogar plastikfrei machen :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Reply Franzi 5. April 2017 at 19:57

      Oh wie wunderbar, besser geht es ja gar nicht :-)

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Reply Blogvorstellung: Wo geht’s zum Gemüseregal? (mit Rezept!) | The bird's new nest 23. Juni 2014 at 20:13

    […] stellte vor knapp vier Jahren ihren veganen Rezepteblog ins Netz, und der präsentiert vom Auberginen-Tofu-Burger über Spargel-Erdbeer Salat bis zur Ziegenkäse-Pasta so ziemlich alles, was das Feinschmeckerherz […]

  2. Reply Vegane Food Blogs - Diese 5 musst Du sehen! - yummitimes.com 29. Mai 2015 at 10:28

    […] (Quelle: (c) Tofu-Auberginen Burger – Wo geht’s zum Gemüseregal) […]

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.