Rezepte

Pasta in einem Pott

23. Juli 2014

Ihr Lieben,

ich gebe es zu, die One-Pot-Pasta kam hier im Gemüseregal etwas spät an. Bisweilen wurde sie min. auf 100000 anderen Blogs gepostet, ABER ich hab mich blöderweise so arg in sie verliebt, dass ich sie euch auch hier noch einmal aufs Auge drücken muss. ;-)

Die One-Pot-Pasta ist für mich wirklich die Entdeckung des Sommers, denn noch fixer kann man gar nicht gesund und ausgewogen speisen und so vermute ich stark, dass es in den nächsten Wochen noch diverse One-Pot-Gerichte geben wird.

Ihr könnt euch jetzt freuen oder stöhnen, beides wird wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Den gestrigen Tag hab ich mir übrigens einfach mal ganz frech frei genommen und ganz entspannt mit Kathrin am Meer und mit einer kleinen Rundfahrt in der dortigen Gegend verbracht. Dieser kleiner Mini-Mini-Mini-Urlaub tat so gut. :-) Sollte man öfter mal machen.

Tag am Meer_online (6 von 13) Tag am Meer_online (2 von 13) Tag am Meer_online (5 von 13) Tag am Meer_online(7 von 13) Tag am Meer_online(8 von 13) Tag am Meer_online(3 von 13) Tag am Meer_online (11 von 13) Tag am Meer_online(13 von 13) Tag am Meer_online (12 von 13)

So und da ihr jetzt sicher Hunger habt, fix das Rezept für die sommerliche One-Pot-Pasta.

One-Pot-Pasta-Gemueseregal_online (2 von 2)

Ihr braucht (für 2 Personen)

150 g Pasta nach Wahl (hier Kamut Pasta)
2 große Tomaten
einige Blätter Basilikum
das Grün einer Frühlingszwiebel
grobes Meersalz (ca. 1 TL)
1 TL Kräuter der Provence
400 ml Wasser

Die Tomaten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Basilikum und Zwiebelgrün waschen und klein schneiden.

Nun alle oben genannten Zutaten in einen Topf geben.

Mit 400 ml Wasser bedecken und für ca. 12 – 15 Minuten (ohne Deckel) köcheln lassen.

Das Wasser kocht ein und ihr könnte das Pasta Gericht direkt aus dem Topf genießen. :-)

One-Pot-Pasta-Gemueseregal_online (1 von 2)

Ich gestehe, ich hätte nie gedacht, dass sie sooooo grandios lecker schmecken würde. Also ran an die Töpfe und probiert sie selbst einmal aus.

Der Sommer ist zu kurz um lange in der Küche zu schwitzen! :-)

 

You Might Also Like

11 Comments

  1. Reply Nora 23. Juli 2014 at 09:23

    Huhu,

    für mich ist das mit dem One-Pot tatsächlich noch neu. :) Das sieht wirklich wahnsinnig lecker aus. Ich habe leider gerade die Vegan for Fit Challenge angefangen. Aber ich mach mir das auf jeden Fall auf nen Merkzettel für danach. =)

    Liebe Grüße
    Nora

  2. Reply kiki 23. Juli 2014 at 10:43

    Ganz lieben Dank für das Rezept -es ist bisher bei mir noch nicht angekommen!
    Mit Baby schaffe ich nur noch selten Blogrunden und nun bin ich zufällig bei dir gelandet – wie schön.
    Hier gefällt es mir! Das Rezept werde ich dringend ausprobieren müssen- ich liebe Pasta!
    GGLG,
    Kiki

    • Reply Franzi 23. Juli 2014 at 10:46

      Liebe Kiki, mach das unbedingt. Das geht soooo fix, da kann nicht mal das Baby meckern. ;-)
      Alles Liebe für dich :)

  3. Reply Gourmande 23. Juli 2014 at 12:20

    So, jetzt haste mich überzeugt, ich muss das jetzt doch mal ausprobieren. Sobald ich an aromatische Tomaten komme, mein Ökokistenanbieter meinte, das dauert noch ein bisschen, bis sie richtig toll schmecken.
    Als Inspiration für dich: http://www.buzzfeed.com/emofly/one-pot-pastas
    und falls du Nudeln mal überhaben solltest: http://www.buzzfeed.com/deenashanker/one-pot-vegetarian-meals

    • Reply Franzi 23. Juli 2014 at 12:30

      Booaoaoha Nomnomnomnomnomnom *g* :-D

      Viel Spaß beim nach kochen! :-)

  4. Reply Heidi Lachmann 23. Juli 2014 at 13:24

    Hallo und herzlichen Dank für das Rezept, werde es dieser Tage mal zubereiten, ich kannte es bisher noch nicht.

    Sonnige Grüsse aus Peine

    • Reply Franzi 23. Juli 2014 at 13:30

      Liebe Heidi, viel Spaß beim nach kochen! Berichte doch dann mal, wie es dir geschmeckt hat :)

  5. Reply Heidi Lachmann 31. Juli 2014 at 11:43

    Hallo liebe Franzi,

    habe es nun schon 2 mal ausprobiert und es war ganz, ganz lecker!
    Auch meinem Schatz hat es sehr gut geschmeckt. Tomaten sind nicht Sein Gemüse! ;)

    Nochmals herzlichen Dank für das Rezept.

    Sonnige Grüsse aus Peine von Heidi :)

    • Reply Franzi 1. August 2014 at 16:51

      Liebe Heidi, grüß deinen Mann ganz, ganz lieb ich freu mich sehr, dass es auch ihm geschmeckt hat! Grüße (gerade) aus Österreich :)

  6. Reply Klaus 19. August 2014 at 17:45

    Gegen so einen Mini-Mini-Mini-Urlaub hätte ich auch nichts einzuwenden (allerdings mit besserem Wetter als im Moment). Vielen Dank für das tolle Rezept, werde es am WE ausprobieren! :-) VG aus Marburg

    • Reply Franzi 19. August 2014 at 19:11

      Lass es dir schmecken!!! :-)

1 Trackback/Pingback

  1. Reply Bärlauch aus dem Pott 30. März 2015 at 13:48

    […] ihr seit dem letzten Sommer wisst, liebe (!!!) ich One Pot Pasta. Bärlauch aus dem Pott beschreibt genau so eine One Pot Pasta. Denn derzeit fehlt mir die Zeit. […]

Leave a Reply